Kurze Wege  

   

Cassino - Berlin 2013

Besuch der Italiener in Berlin, 02.09. – 12.09.2013

Durch mein Wahlpflichtfach Italienisch bin ich auf den Austausch mit Cassino gestoßen. Nach einigem hin und her stand ich nun auf dem Flughafen mit den anderen Schülern der Hermann Ehlers Schule. Wir alle rätselten aufgebracht, wie die nächsten 10 Tage verlaufen könnten und wie unsere Partner sich präsentieren würden. Als die Italiener schließlich den Wartebereich betraten und sich alle Paare gefunden hatten, hatte jeder glänzende Augen.

Den restlichen Tag verbrachten die Austauschpartner bei ihren Gastgebern. Mit der Familie wurde zu Abend gegessen und der nächste Tag besprochen.

Während die deutschen Partner zur Schule gingen, unternahmen unsere Besucher verschiedene Ausflüge und Besuche zu Sehenswürdigkeiten in Berlin. Nachmittags trafen wir uns alle zusammen und gestalteten unsere Zeit nach Lust und Laune. Die meiste Zeit gingen wir von Laden zu Laden. Wir verbrachten viel Zeit im Boulevard und am Ku‘damm. Die ganze Gruppe zu organisieren war auf die Dauer anstrengend, doch es hat den Italienern Spaß  gemacht und das war das Wichtigste. Außerdem haben wir dem Hard Rock Café einen Besuch abgestattet und ein Mitschüler hat uns zu einer Grillparty eingeladen.

Wie meistens in einem Gruppengewusel, gab es Komplikationen. Vor allem die Gruppe zusammen zu halten war schwer. Doch ich denke,  alle haben die Zeit miteinander in Berlin genossen, denn schließlich haben sich alle große Mühe gegeben, den Italienern den Aufenthalt recht zu gestalten und wir haben selber viel über die italienische Kultur erfahren.

An dem letzten Abend des Zusammenseins in Deutschland, trafen sich alle Italiener, Schüler, deren Eltern, Frau Pflug und Frau Müller-Ziem zu einem gemeinsamen Abendessen in einem italienischen Restaurant. Die Atmosphäre war sehr gut. Aus den Unbekannten wurden enge Freunde und das genossen alle. Eine Austauschschülerin hatte an dem Abend Geburtstag, der auch gleich mit Tiramisu mitgefeiert wurde. Viele Fotos wurden zum Abschied gemacht, die an die schöne Zeit hier in Berlin erinnern.

Schließlich standen wir alle, wie vor 10 Tagen auch, am Flughafen. Doch diesmal, um unsere neuen Freunde zu verabschieden.

Insgesamt war für mich der Austausch sehr interessant und aufregend. Ich habe viel Neues über die Kultur gelernt.

Wir alle freuen uns schon sehr auf das Wiedersehen mit unseren Partnern. Aber diesmal in Cassino!

 Catherina Barg, 9a

 

 

   
© ALLROUNDER & Hermann-Ehlers-Gymnasium