Kurze Wege  

   

Exkursionen und Veranstaltungen im Fachbereich

SK Englisch (Seelhorst)

The "Wilde" Players

proudly present

The Importance of Being Earnest

directed by and starring Julian Bonekämper.

The Importance of Being Earnest is Oscar Wilde`s last and most famous play (first performed in London on February 14, 1895). It is a satire on marriage, class and wealth in the Victorian era.

Two young gentlemen living in 1890's England use the same pseudonym – Earnest -, which is fine until they fall in love with women who have always wanted to marry someone called Earnest, which leads to a comedy of mistaken identities...

Weiterlesen: The "Wilde" PLayers- ein Rückblick auf die Theateraufführung 2011

Im Englischunterricht haben Schülerinnen und Schüler Werbeposter für ihre Schule entwickelt. Im Grundkurs wurde das Thema Werbung von Frau Pflug unterrichtet.

Weiterlesen: Schülerinnen und Schüler werben im Englischunterricht für das Hermann-Ehlers-Gymnasium

“The best project“

Nachdem wir im Unterricht “The Secret Life of Bees” von Sue Monk Kidd gelesen und den Film ausführlich besprochen haben (übrigends mit Starbesetzung: Queen Latifah, Paul Bettany, Dakota Fanning, Alicia Keys, Jeniffer Hudson), haben wir uns dem politischen Hintergrund gewidmet. Rassismus ist leider ein sehr wichtiges Thema in der Geschichte, und erst zum Ende hin werden dem “Civil Rights Act“ nicht nur Worte gewidmet, sondern eine schwarze Frau kann nun wählen ohne zusammengeschlagen und inhaftiert zu werden. Um die beschriebene Diskriminierung der Schwarzen in dem Buch in den 50er Jahren nachvollziehen zu können, haben wir an den Computer der Schule intensiv zu dem Thema “Civil Rights Act“ aus dem Jahre 1963 recherchiert und dies in Verbindung mit Martin Luther King Jr. gebracht. Der Recherche folgte ein Theaterbesuch in der Akademie der Künste in Berlin.

Das Theaterstück porträtierte das Leben von King Jr. in der Zeit der Freiheitsbewegung bis zu seinem Tod und beinhaltete die berühmteste Rede von Martin Luther King Junior “I have a dream” in Washington D.C, was unserer Meinung nach eines der bewegendsten Momente war. Die Sitze waren zwar sehr bequem, doch keinem fielen bei dem Dämmerlicht die Augen zu, denn dafür waren die fünf Schauspieler zu überzeugend in ihren Diskussionen, zu neckend wenn der Journalist in seine Kamera sprach, zu aufbrausend als ein weißer Mann Rosa Parks den Sitzplatz wegnehmen wollte.
Wir hatten nach den drei Runden Applaus noch ein paar Aufgaben zu dem Stück zu bearbeiten und hatten die Möglichkeit, die Schauspieler um Hilfe zu bitten, da sie direkt neben uns saßen. Nicht jeder aus unserem Leistungskurs hat sich getraut sie anzusprechen - wir aber hatten ein kleines Pläuschchen mit den “Stars”. Wir fanden das Gespräch sehr gut und waren überrascht, wie offen, warmherzig und nett sie waren.

Wir finden es schön ein Buch mit dem Film zu verbinden und dann auch noch über den Tellerrand hinaus zu schauen und ins Theater zu gehen.
All das hat sehr viel Spaß gemacht, sowie es aber auch sehr abwechslungsreich war und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Projekt dieser Art.

Für weitere Informationen:
http://www.adg-europe.com/?promo=schedule-preview-martin-luther-king


Paula Matthes und Irsa Kiani (1. Sem)
Englisch-LK bei Frau Seelhorst

 

   
© ALLROUNDER & Hermann-Ehlers-Gymnasium