Kurze Wege  

   

Sprachzertifikat mit der Delf-AG

Was heißt DELF?

DELF ist die Abkürzung für „Diplôme d'Etudes en Langue Française“ und ist ein Sprachdiplom, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird. Die verschiedenen Anforderungsniveaus richten sich nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen, so dass die Zertifikate auch international anerkannt sind.

Was ist die DELF-AG?

Die DELF-AG bereitet euch auf die Prüfung in den vier Grundkompetenzen hören, lesen, sprechen und schreiben vor.

Für wenn ist die DELF-AG?

Die AG steht allen Französisch-Interessierten offen, die mindestens schon zwei Jahre Französisch-Unterricht hatten und bereit sind, die vom Institut Français für das Niveau A2 verlangte Anmeldegebühr von 40 € zu investieren.

Was sagen die Teilnehmer?

Kristin S., 9d:

Ich habe im Mai 2008 meine DELF-Prüfung A2 absolviert und möchte euch davon erzählen, damit ihr vielleicht auch etwas Lust darauf bekommt: Im Februar hat der zweite Durchgang der DELF-AG begonnen, die uns auf unsere Prüfung vorbereiten sollte. In dieser gibt es vier ... weiter lesen

Sylwia Bislimi, 9b:

In der DELF-AG haben wir immer Texte gehört und dazu Fragen beantwortet. Aber auch kleine Rollenspiele kamen nicht zu kurz. In kleinen Gruppen macht das Lernen einfach viel mehr Spaß und da alle immer drankamen, war jeder optimal auf die Prüfung vorbereitet.... weiter lesen

Britt Weidlich, 9d:

Vier Monate lang haben wir in der DELF-AG immer wieder Hörübungen und Rollenspiele geübt, eigene Texte zu verschiedenen Themen geschrieben und Texte gelesen und dazu die richtige Antwort angekreuzt. Es hat sich gelohnt: Die schriftliche Prüfung, die 100 Minuten dauerte, und aus Hör-, Ankreuzübungen und dem Schreiben eigener Texte bestand, habe ich als nicht so schwer empfunden. Dafür aber die mündliche Prüfung, die 5 Minuten dauerte. Ich war ziemlich aufgeregt und bin deshalb aus meinem Konzept gekommen. Die mündliche Prüfung bestand zuerst darin, sich vorzustellen; zwei weitere Aufgaben wurden per Los bestimmt. Alles in allem lohnt es sich, diese Chance zu nutzen, z.B. als Vorbereitung auf den MSA oder einen Frankreichaustausch.

Sandy Aßenbaum, E 4 :

Die Prüfung bestand aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Im schriftlichen Teil gab es Aufgaben zum Hör- und Leseverstehen sowie zum Verfassen kleiner Texte, z.B. Briefe. Dieser Teil erinnert an die MSA-Prüfung (für alle, die es schon hinter sich haben)... weiter lesen


Unterkategorien

   
© ALLROUNDER & Hermann-Ehlers-Gymnasium