Kurze Wege  

   

 

 

 Bläserklasse:

Mit der Anmeldung am Hermann-Ehlers-Gymnasiums können sich Schülerinnen und Schüler ohne Vorkenntnisse um einen Platz in der Bläserklasse verbindlich bewerben. Ein späterer Einstieg in die Bläserklasse ist nicht möglich.

Was ist eine Bläserklasse?

Nach der Devise „Teach Music by Music - vom ersten Tag an im Orchester“ lernen die Schülerinnen und Schüler im Musikunterricht das Musizieren mit Orchesterinstrumenten. Dem Rahmenlehrplan wird damit in besonderer Weise Rechnung getragen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bläserklasse am Hermann-Ehlers-Gymnasium

Der Unterricht der Bläserklasse ist Teil des normalen Schultages und wird ergänzt durch eine Stunde Instrumentalunterricht am Nachmittag, in der zusätzliche Instrumentallehrkräfte zur Verfügung stehen.

Die Instrumente werden vom Förderverein des Hermann-Ehlers-Gymnasiums bereitgestellt.

Für die Teilnahme an der Bläserklasse ist von den Eltern ein monatlicher Beitrag von 23 € erforderlich, der Leihgebühren, Reparaturen, Notenmaterial und den Aufwand für Honorarkräfte am Nachmittag abdeckt.

Eine Unterstützung seitens des Fördervereins ist individuell möglich.

Jährlich finden mindestens zwei öffentliche Konzerte statt.

Besetzung der Bläserklasse

Nach Aufnahme in die Bläserklasse durchlaufen die Schülerinnen und Schüler ein „Instrumentenkarussell“, bei dem alle Instrumente unter Anleitung angespielt werden. Dann werden vier Wunschinstrumente angegeben und das Klassenorchester wird zusammengestellt. Um einen ausgewogenen Orchesterklang zu gewährleisten, sind die Instrumente etwa nach folgendem Schlüssel verteilt: 6 Querflöten, 8 Klarinetten, 4 Alt-Saxophone, 2 Tenor-Saxophone, 6 Trompeten, 4 Posaunen, 1 Baritonhorn, 2 Tuben, 1 Schlagzeug.

 

 

   
© ALLROUNDER & Hermann-Ehlers-Gymnasium